Tourismuskaufleute

Tourismuskaufleute – Das neue Berufsbild seit 2011

Einleitung

Seit 2011 werden Tourismuskaufleute auf Grundlage eines neu geordneten Berufsbildes ausgebildet. Für alle an der Berufsausbildung Beteiligten brachte diese Umstellung Änderungen mit sich.

Der AJT e.V. – Fachverband für touristische Aus- und Weiterbildung merkte schon früh an, dass die Reduzierung von geografischen Inhalten für die Ausbildung von Counterkräften in den Reisebüros fatale Folgen für die Qualität der Ausbildung und die der Reisebüros haben würde. Besonders vor dem Hintergrund, dass im ersten Ausbildungsjahr nahezu kein inhalte in den touristischen Fächern vermittelt werden, wiegt es besonders schwer, dass Azubis heutzutage mit nicht mehr als 13 Zielgebieten die dreijährige Ausbildung verlassen.

Die ersten Abschlussprüfungen im neuen Berufsbild fanden im Sommer 2013 statt. Das Highlight war eine Zwischenprüfung, in der nur eine geografische Frage zum Thema Ost- und Nordseeküste gestellt wurde.

Nachdem einige Jahre ins Land gegangen sind und die Trendforscher eine Rückkehr der Kunden in die Reisebüros belegen können, wird es umso wichtiger, dass am Counter Kompetenz sitzt. Besonders unser Nachwuchs sollte hier Hilfestellung erhalten. Aus diesem Grund hat der AJT mit anderen fortschrittlichen Partnern die Qualitätsinitiative 360 Grad ins Leben gerufen, die dem Nachwuchs und anderen Interessierten im Rahmen einer Fernschulung die Möglichkeit gibt, Destinationswissen rund um die Welt mit den wichtigsten Reisemotiven gekoppelt zu erlernen.

Weiter Infos auf der Hauptseite!

Kontakt

Für Ihre speziellen Fragen geben wir Ihnen gerne weitere Auskünfte.
AJT e.V.
Tel: 02203 183 14 66
Fax: 02203 183 10 88
info@ajt-fachverband.de