Weiterbildung

Für Ihre speziellen Fragen geben wir Ihnen gerne weitere Auskünfte.
AJT e.V.
Tel: 02203 183 14 60
Fax: 02203 183 1088
info@ajt-fachverband.de

Staatl. geprüfter Betriebswirt

Voraussetzungen
Fachlich-kaufmännische Ausbildung und Berufspraxis

Dauer
2 Jahre

Schulen

  • Fachschule Tourismus, Cochem
  • Staatl. Schule für Betriebswirtschaft, Friedrichshafen
  • F+U Akademie für Touristik, Heidelberg
  • Fachschule für das Gaststätten- und Hotelwesen, Leipzig
  • Fachschule für Betriebswirtschaft, Lübeck
  • Wirtschaftsfachschule für Fremdenverkehr und Tourismus, Kall
  • Fachschule für Tourismus, Rodalben
  • Wilhelm-Knapp-Fachschule für Tourismus, Weilburg

Tourismusfachwirt (IHK)

Abschluss:
Tourismusfachwirt IHK

Abschlussart:
Fachwirt

Arbeitsgebiete und Aufgaben

  1. Selbständiges und eigenverantwortliches Wahrnehmen von Führungsaufgaben im Prozess der touristischen Leistungserstellung unter Berücksichtigung wirtschaftlicher, rechtlicher, ökologischer und sozialer Aspekte.
  2. Erkennen von Entwicklungen des touristischen Marktes und Erstellen neuer Produkte.
  3. Ableiten von entsprechenden Marktstrategien und ergebnisorientiertes Anwenden der Marketinginstrumente.
  4. Mitwirken bei der Aus- und Weiterbildung.

Berufliche Qualifikation:
Tourismusfachwirte IHK verfügen über Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrungen, die sie in der Regel durch eine einschlägige Berufsausbildung und mehrjährige Berufserfahrung erworben haben. Zur Wahrnehmung ihrer oben beschriebenen Aufgaben verfügen sie über folgende Qualifikationen:

  1. Handlungsfeldübergreifende Qualifikationen
    - Aspekte der Volks- und Betriebswirtschaft, Recht und Steuern
    - Unternehmensführung, Controlling und Rechnungswesen, z. B.
    Organisation und Führung
    Controllingkonzepte
    Gewinn- und Verlustrechnung, Kosten- und Leistungsrechnung
    - Personalwirtschaft, Informationsmanagement und Kommunikation, z. B.
    Personalpolitik und -planung, Personalbeschaffung und -auswahl inkl. Aus- und Weiterbildung
    Kommunikationsnetze
    Projektmanagement
    Vortrags-, Rede-, Präsentations- und Moderationstechnik
  2. Handlungsfeldspezifische Qualifikationen
    - Grundlagen des Tourismus, z.B.
    Kulturelle, wirtschaftliche und ökologische Aspekte des Tourismus
    Tourismuspolitik
    - Tourismus Management, z.B.
    Tourismusspezifische Informationstechnologie
    Managementstrategien/Qualitätsmanagement
    Veranstaltungs- und Eventmanagement
    Medienmanagement
    - Tourismus Marketing, z.B.
    Philosophie und -konzepte
    Marktforschung und -analysen
    Marketing Instrumente und Implementierung
    - Betriebsspezifisches Management
    - Destinationsmanagement
    - Management des Kur- und Bäderwesens
    - Hotellerie- und Gastronomiemanagement
    - Management der Verkehrsträger
    - Management von Freizeitanlagen und Erlebniswelten
    - Management der Reiseveranstaltung
    - Management der Reisevermittlung

Lernbereiche:
Einen detaillierten Überblick über die Lernbereiche des Tourismusfachwirtes erhalten Sie hier:
Überblick Lernbereiche

Nachweis der Qualifikation:
Die unter “Berufliche Qualifikation” beschriebenen Qualifikationen hat der Tourismusfachwirt IHK aufgrund der Besonderen Rechtsvorschriften der Industrie- und Handelskammer in einer öffentlich-rechtlichen Prüfung nachgewiesen. Über das Bestehen der Prüfung wurde ein Zeugnis ausgestellt.

Voraussetzungen:
Zur Prüfung zum Tourismusfachwirt IHK wird zugelassen, wer eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten tourismusrelevanten Ausbildungsberuf und insgesamt eine mindestens zweijährige dienliche Berufspraxis oder eine vergleichbare Qualifikation nachweist. Zur Vorbereitung auf die Prüfung werden auch Bildungsmaßnahmen angeboten, deren Dauer sich an den differenzierten Funktions- und Führungsaufgaben orientiert.

Staatl. geprüfter Gastronom

Voraussetzungen
Fachliche Ausbildung und Berufspraxis

Dauer
1 Jahr